Die vier wichtigsten Voraussetzungen für nachhaltiges Reisen

nachhaltiges reisen

Wer die Welt besser kennenlernen möchte, für den gehört ohne jeden Zweifel das Reisen zu einer der wichtigsten Lebensqualitäten. Will man dabei auch auf den Erhalt der Natur und die Schonung der Umwelt achten, so sollte man möglichst umweltschonend Reisen. Unter dem Stichwort des nachhaltigen Reisens werden deshalb zuletzt immer wieder Tipps für bewusstes Reisen gegeben. Die Schönheit unserer Umwelt soll schließlich auch für die Generationen erhalten bleiben, die nach uns kommen und in den kommenden Jahren in die Spuren unserer Reise treten.

Ein Mikrofaser-Handtuch hilft in vielen Lebenslagen – auf nachhaltige Weise

Auf Reisen werden immer wieder Mikrofaser-Handtücher oder andere Stoffmaterialien benötigt – und das für ganz verschiedene Zwecke.

Es gehört zum Alltag, seinen Körper nach dem Duschen abzutrocknen, dass nasse Flächen abgerieben, Geschirr getrocknet oder Schmutz von Flächen entfernt werden muss. Manchmal wird auch schlicht ein Tuch benötigt, um den Verschluss einer fest verschlossenen Flasche öffnen zu können (auch zu bei Enteckerlust.Tips/Mikrofaser-Handtuch)

Wer keine Papiertücher verwenden und nach einmaliger Nutzung auf den Müll werfen möchte, greift auf ein nachhaltig nutzbares Tuch zurück. Das für solche Zwecke genutzte Tuch sollte jedoch von guter Qualität sein. Es sollte auch bei mehrfacher Nutzung noch seinen Dienst leisten, angenehm in der Hand liegen und einigermaßen schnell trocknen. Ansonsten haben Reisende damit auf lange Sicht keine Freude. Ein schlechtes Tuch kann unangenehm in der Hand liegen oder in nassem Zustand im Rucksack zu muffeln beginnen. Generell bietet sich für die Nutzung dann doch der Kauf eines hochwertigeren Tuchs an. Es gibt Mikrofasertücher, die entsprechende Qualitäten bieten.

Pandoo Bambus Mikrofaser Handtuch

pandoo mikrofaser handtuchDas Mikrofaser Handtuch von Pandoo Bambus erfüllt alle notwendigen Voraussetzungen, um auf kurzen oder langen Reisen ein ganz hervorragender Begleiter zu sein. Der Stoff ist ansehnlich gestaltet und er liegt wunderbar weich in der Haut. Mit seinen 240 Gramm lässt es sich leicht im Koffer oder Rucksack verstauen. Sein größter Vorteil ist jedoch, dass das Material besonders schnell und angenehm trocknet an der Luft trocknet. Auch im leicht feuchten Zustand fühlt es sich nie unangenehm an.

Den Transport gut planen und sich um bequeme Essensversorgung kümmern

Ein weiterer wichtiger Faktor für nachhaltiges Reisen ist der Transport. Wer seine ökologischen Fußspuren möglichst klein halten möchte, reist eher am Boden als in der Luft und ist mit Freunden unterwegs. Um gut voranzukommen achtet man dabei auf ein geringes Gepäck. Die Getränke- und Essensversorgung sollte dabei jedoch nicht ausgespart werden. Es ist im Allgemeinen nachhaltiger, sich entsprechend zu versorgen als unterwegs auf abgepackte Produkte zurückgreifen zu müssen, die wiederum mit Müll verbunden sind. Wer wiederum auf Mehrwegbecher statt auf Alufolie als Verpackung für das eigene Essen zurückgreift, reist weit nachhaltiger und verpackt sein Essen bewusst praktisch.

Teekanne und Mehrwegbehälter

mehrwegbehälterEine klassische Teekanne und Mehrwegbehälter sollten deshalb bei Reisen immer an Bord sein. In der Teekanne lässt sich – je nach Temperatur – auch Wasser transportieren. Beide Flüssigkeiten sind ein günstiges und nachhaltiges Getränk. In Mehrwegbehältern wiederum lässt sich Essen aus der Region vor Ort mitnehmen. Auf der Reise können so gezielt die Speisen und Nahrungsmittel gekostet werden, die es in der Region gibt. Das Produkt, das hier gegenwärtig stark nachgefragt ist, sind Mehrwegbehälter aus Bambus-Faser. Diese ist wasserfest und stabil aber auch biologisch abbaubar.

Gute Hygiene und ein gutes Körpergefühl

Damit ein Urlaub auch entspannend ist, möchte man mit einem guten Körpergefühl unterwegs sein. Richtige Hygiene ist dafür eine ganz wesentliche Voraussetzung. Damit dafür nicht ein unnötiges Maß an Plastik anfällt oder ein großer Beutel mit Hygieneartikeln mitgeschleppt werden muss, gibt es spezielle Produkte für die Reise. Sie passen gut ins Handgepäck und können auch bei geringerer Wasserzufuhr effizient eingesetzt und anschließend praktisch wieder eingepackt werden. Wer hier auf eine gute Produktion ganz ohne Silikone achtet, hat auch qualitativ ein hochwertiges Produkt an der Hand. Die Shampoo-Seife lässt sich übrigens flexibel auch als Seife einsetzen und damit flexibel für unterschiedliche Funktionen nutzen.

Haarseife kann das Shampoo auf der Reise ersetzen

Eine hochwertige Haarseife aus Bioproduktion kann auf Reisen nützlicher sein als ein Shampoo aus der Plastikflasche. Die Haarseife ist in der Regel handlich und klein. Sie kann in einer entsprechenden Hülle bequem transportiert werden. Bei Bedarf für eine Haarwäsche lässt sich diese schnell und bequem nutzen. Ein Vorteil dabei: Mit ein wenig Übung lässt sich diese Variante der Haarwäsche problemlos auch bei geringerer Wasserzufuhr nutzen.

In der Region ankommen – und sein Verhalten anpassen

Wer nachhaltig Reisen möchte, sollte im Urlaub bewusst in der Region ankommen. Dies betrifft einerseits die eigenen Essensgewohnheiten. Es ist immer umweltbewusster, wenn Früchte aus der Region gegessen werden, als etwa Bioprodukte aus anderen Ländern oder Fleisch, das von der Produktion her einen weiten Weg genommen hat. Zum anderen sind damit auch die Transportmittel gemeint. Wer sich an die örtlichen Möglichkeiten des Verkehrs anpasst, nutzt auf diese Weise Verkehrsmittel, die von vielen anderen Menschen auch bereits genutzt werden. Das beugt zusätzlichem Benzinverbrauch vor. Sowohl das bewusste Essen wie auch die Nutzung der vorhandenen Verkehrswege sorgen übrigens dafür, dass Reisende sich eher mit der Region bekannt machen. Damit sorgt nachhaltiges Reisen dafür, dass Reisende auch mehr von der Welt erleben.

Informieren und das Gespräch mit Ortsansässigen suchen

Für die nachhaltige Reise ist somit die Kontaktsuche vor Ort ein wichtiger Tipp. Sie erlaubt es, dass man mit den einheimischen Spezialitäten bekannt gemacht wird und dabei auch in den ein oder anderen regionalen Geheimtipp eingeweiht wird. Sofern auf eine gut abgesicherte Versorgung gebaut wird, kann heute aber auch eine Reihe von Reiseanbietern genutzt werden, die gezielt nachhaltiges Reisen anbieten.

Fazit

Wer sich mit den richtigen Produkten ausstattet und mit offenem Geist durch die Welt geht, kann diese neu kennenlernen. Nachhaltiges Reisen muss keine Einschränkungen nach sich ziehen, sondern kann im Gegenteil besonderen Komfort bieten.

Auch interessant auf Reisen: